Lebendiger Adventskalender im Mehrgenerationenhaus

Am 6. Dezember öffnete das Mehrgenerationenhaus das Türchen des Lebendigen Adventskalenders auf dem Weg nach Bethlehem. Vor dem wunderschön geschmückten Fenster stimmte die Koordinatorin Anja Mahne die Besucher mit dem Text „Advent vielleicht“ auf den Abend ein. „Wenn Gott nicht aufhörte zu träumen in uns vom vollen Leben einer Zukunft für alle und wenn dann der Himmel aufreißen würde ganz plötzlich neue Weg sich auftun hinter dem Horizont das wäre schön“.

Natürlich wurde auch gesungen. Passend dazu „Lasst uns froh und munter sein“, „Ihr Kinderlein kommet“ und „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“. Im Anschluss wurden Plätzchen, Apfelpunsch und Apfelsaft serviert und der Esel an die evangelische Kirche in Person von Pfarrer Jox weiter gegeben.

Lebendiger Advent im Mehrgenerationenhaus Wehrheim