Beratung am Telefon und Einkaufshilfen

Wie das Mehrgenerationenhaus und die Seniorenberatungsstelle NOVASmobil
in der Corona Krise mit Familien und Senioren im Kontakt bleibt.


Wo ansonsten jeder Raum jeden Tag belegt ist und viele Besucher und Teilnehmer der diversen Gruppen und Sprachkurse ein und aus gehen, sich zum gemeinsamen Mittagessen und Frühstück und anderen Veranstaltungen treffen, sind jetzt nur die vier Mitarbeiterinnen des Mehrgenerationenhauses aktiv.

Arbeiten in der Corona Krise
Bild: Simona-Maria Hoffmann-Sut (NOVASmobil) Christine Stark (Verwaltung Mehrgenerationenhaus) Sonja Brüser (NOVASmobil) und Doris Landvoigt (Mehrgenerationehaus) freuen sich wenn das Mehrgenerationenaus wieder belebt ist und viele Besucher kommen.


Während Sonja Brüser und Simona-Maria Hoffmann-Sut sich um die Belange der Seniorenberatungstelle NOVASmobil kümmern, hat die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses Doris Landvoigt auch die Familien im Blick.

Christine Stark arbeitet in der Verwaltung. Zu tun gibt es viel, aber meistens ohne direkten Kontakt zu den Hilfe Suchenden. Anträge im Falle von NOVASmobil wie zum Beispiel was die Schwerbehinderung, die Rente, Grundsicherung oder Wohngeld angeht, werden am Telefon besprochen und bei Kontakt loser Abholung gegen gelesen und dann wieder zurück gebracht. „Die Leute haben derzeit einen hohen Redebedarf, so Brüser und Hoffmann-Sut und das kann dann auch mal auf Abstand an der Tür sein. Es kommt aber auch vor, dass Telefonate sehr lang sind und es sich nicht nur um Anträge handelt. Dabei geht es bei Risikopatienten um die Sorge von Angehörigen, die im Krankenhaus liegen und derzeit nicht besucht werden können. Außerdem geht es um Fragen wie der Alltag gestaltet werden kann, um die Organisation der Einkäufe und den Schutz und auch Arztbesuche. Auch bei Einkäufen sind die Mitarbeiterinnen behilflich und vermitteln über die Liste des Hochtaunuskreises oder dem Mehrgenerationenhaus Einkaufshelfer. „Hier ist es wichtig den Prozess von der Anfrage bis zum Hinbringen genauestens zu begleiten, um den Leuten Sicherheit zu geben“, betonte Sonja Brüser.

Was die ehrenamtliche Arbeit im Mehrgenerationenhaus angeht, so gehören einige selbst durch ihr Alter der Risikogruppe an. Allerdings wurden von vielen Stoffmasken genäht, die man für eine Spende von vier bis fünf Euro im Mehrgenerationenhaus erwerben kann, so Doris Landvoigt. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte ist herzlich willkommen. Zur Absicherung wird eine Ehrenamtsvereinbarung getroffen. Ihr ist es außerdem ein besonderes Anliegen, dass es für die Familien am Mittwoch, 22. April von 20 bis 21 Uhr die Möglichkeit eines interaktiven Videogesprächs gibt mit dem Facharzt Prof. Dr. Karl Heinz Brisch zum Thema. „Bevor es kracht“ – Wie Eltern in schwierigen Situationen reagieren können. Die Anmeldung erfolgt über das Mehrgenerationenhaus unter der Telefonnummer 06081 9589930. Von dort wird die Teilnahme zur Anmeldung koordiniert. Besonders gefreut hat sich das Team des Mehrgenerationenhauses über die Obst- und Gemüsespende des Fachgeschäfts Obst Dieter in der Wehrheimer Mitte, das letzte Woche für zwei Tage geschlossen hatte. „Ein großes Dankeschön, wir konnten einige Besucher beschenken“, so Christine Stark.

Wann das Mehrgenerationenhaus seine Pforten für die Besucher wieder öffnen kann, ist derzeit völlig unklar. „Sowie wir wieder aufmachen, wird es auf alle Fälle ein Grillfest geben“, beteuerte Doris Landvoigt.

Telefonisch erreichbar sind die Mitarbeiterinnen des Mehrgenerationenhauses
von Montag bis Freitag von 8 bis 16.30 Uhr unter der Telefonnummer 06081 9589930.

Novasmobil von Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer
06081 9589931.

Zudem das Diakonische Werk unter 06172 597661031 und der Caritas Hochtaunus unter 06172 597600 ebenfalls von Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr.

Unter dem Motto „Hochtaunuskreis hilft“ können sich interessierte Volljährige, die sich ehrenamtlich engagieren wollen unter der Telefonnummer 06172 9994799 täglich von 8 bis 17 Uhr melden oder unter hochtaunuskreis-hilft@hochtaunuskreis.de.